Ho Ro CNC Teilefertigung GmbH

Drehteile

Zur Verfügung stehen 2 konventionelle Drehmaschinen und 6 CNC-Drehmaschinen, davon sind 2 mit angetriebenen Werkzeugen ausgestattet.

Frästeile

Für das Fräsen stehen uns eine 3-Achsmaschine, eine 5-Achsmaschine und zwei konventionelle Fräsmaschinen zur Verfügung.

Sägen

Geliefertes Stangenmaterial bis zum Durchmesser 250 mm und einer Länge bis zu 3 m kann im Betriebsgelände transportiert und gesägt werden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Geltungsbereich

Diese Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Besteller und uns.

II. Angebote, Bestellungen, Lieferungen

  1. Unsere Angebote sind freibleibend.
  2. Die Gültigkeit der Angebote beträgt 3 Monate ab Ersterstellung.
  3. Ein Vertrag kommt erst durch unsere schriftliche Auftragsbestätigung zustande.
  4. Änderungen und Ergänzungen eines Vertrages bedürfen der Schriftform.
  5. Stornierungen vor Fertigungsbeginn sind kostenfrei.
  6. Nach Weiterleitung der Aufträge in die Produktion werden Material und Bearbeitungskosten Fällig.
  7. Eine Überlieferungen der Bestellten Liefermenge ist zulässig. Bei eine Bestellung bis zu 10 Stück, können 1 - 2 Stück mehr geliefert werden. Ab 10 Stück ist eine Überlieferung bis zu 10 % der Bestellmenge möglich.
  8. Teillieferungen und entsprechende Abrechnungen sind zulässig.
  9. Liefertermine erfolgen nach Absprache.

III. Preise

  1. Unsere Preise (Netto zuzüglich Mehrwertsteuer) gelten nur für angebotene Stückzahlen. Bei Bestellung von Mindermengen erhöht sich automatisch der Stückpreis. Die Preise basieren auf aktueller Kostengrundlage. Sollten sich einzelne Bedingungen ändern behalten wir uns eine Preisangleichung vor.
  2. Aufträge ohne Preisvereinbarung werden nach Aufwand berechnet.

IV. Zahlungen

  1. Soweit nicht anders vereinbart, hat der Besteller den Kaufpreis 14 Kalendertage nach Rechnungserstellung ohne Abzug zu zahlen.
  2. Wir können Abschlagszahlungen oder Vorkasse fordern, wenn der Besteller erstmals bei uns bestellt, wenn Gründe bestehen, an der rechtzeitigen oder vollständigen Zahlung durch den Besteller zu zweifeln. Tritt eine der vorstehenden Bedingungen nach Vertragsschluss ein, sind wir berechtigt, vereinbarte Zahlungsziele zu widerrufen und Zahlungen sofort fällig zu stellen.

V. Abrufaufträge

  1. Abrufe und Spezifikationen einzelner Teillieferungen sind in möglichst gleichmäßigen Zeiträumen und Mengen und so rechtzeitig vorzunehmen, dass eine ordnungsgemäße Herstellung und Lieferung innerhalb unserer Vertragspflicht möglich ist.

VI. Gefahrübergang und Verpackungskosten

  1. Soweit nichts anderes vereinbart ist, versenden wir die Ware auf Gefahr des Bestellers, dabei können wir Versandart, Versandweg und Frachtführer bestimmen.
  2. Die Lieferung erfolgt zuzüglich Porto und Verpackung nach Gewicht.
  3. Es wird kein Versand an Endverbraucher vorgenommen.

VII. Rechte des Bestellers bei Mängeln

  1. Der Besteller hat wegen Mängeln unserer Lieferung eine 10 tägige Reklamationsfrist.
  2. Nach dieser Frist erlischt jeglicher Ersatzanspruch.

VIII. Eigentumsvorbehalt

  1. Verkaufte Ware bleibt bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen aus der Geschäftsbeziehung unser Eigentum.
  2. Bei Pflichtverletzungen des Bestellers, insbesondere bei Zahlungsverzug wird wie folgt verfahren.
  3. Ab der 2. und 3. Mahnung fallen Zinsen und Mahngebühren an.
  4. Nach Ablauf einer angemessenen gesetzten Mahnfrist sind wir berechtigt den Vorgang ans Inkassobüro zu übergeben.

IX. Teilunwirksamkeit

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB oder sonstige vertragliche Vereinbarungen ganz oder teilweise unwirksam sein, bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam. Die Vertragsparteien werden anstelle der unwirksamen Bestimmungen eine andere wirksame Regelung vereinbaren, die jenen wirtschaftlich so nah wie möglich kommt.